Acronis, ein weltweit führendes Unternehmen für Data Protection in der hybriden Cloud für Unternehmen und Endanwender, veröfffentlicht Acronis True Image 2018. Die neue Software bringt umfassende Updates der Backup- und Recovery-Funktionalitäten und ist die erste Backup-Lösung für Endanwender, die Künstliche Intelligenz (KI) einsetzt, um Daten vor den wachsenden externen Bedrohungen zu schützen.

„Als erster Anbieter eines Full-Image-Backups für Endanwender leistet Acronis Pionierarbeit auf dem Gebiet intelligenter Backup-Lösungen für Consumer/Prosumer“, sagt Serguei Beloussov, CEO und Mitbegründer von Acronis. „Acronis True Image 2018 verdeutlicht erneut den Innovationsgeist unseres Unternehmens, denn es ist derzeit die einzige Software, die Endanwender vor den schnell wachsenden Datenbedrohungen mittels Künstliche Intelligenz schützt.“

Durch die Kombination der KI-basierten Ransomware-Abwehr – Acronis Active Protection – und einer neuen Generation verbesserter Backup- und Recovery-Funktionen, wie Active Disk Cloning oder automatischer Erstellung von WinPE Boot-Medien, setzt Acronis True Image 2018 einen neuen Standard für intelligente Datensicherung für private Nutzer, Familien oder kleine Unternehmen.

Zuverlässige Datensicherung und Wiederherstellung
Eine Umfrage unter Acronis-Nutzern im Juli 2017 ergab, dass 95 Prozent der Befragten Acronis True Image empfehlen, weil die Software extrem verlässlich ist. Die neue Software-Version wurde um einige wichtige Funktionen erweitert:

Active Disk Cloning: Anwender können eine zusätzliche Replik ihres Windows-Systems anlegen, ohne selbiges ausschalten zu müssen und dann mittels eines Boot-Mediums neu zu starten. Damit werden Migrationen auf größere Laufwerke einfacher.
Optimierter Media Builder: Erstellt automatisch Boot-fähige Medien für WinPE-Umgebungen, so dass Anwender Probleme mit Treiber-Konfigurationen schneller beheben und das System auf ähnlicher oder völlig neuer Hardware wiederherstellen können.
Kontinuierliches Backup in die Cloud: Backups lassen sich aktualisieren und in die Cloud sichern, während Files bearbeitet werden.
Virtuelle Laufwerkskonvertierung: Anwender können Wiederherstellungen von Full-Image-Backups testen oder ihr System in einer virtuellen Hyper-V-Umgebung laufen lassen, um Applikationen auszuprobieren, ohne dabei das primäre System irgendwelchen Risiken auszusetzen. Ebenso lassen sich vollständige System-Images als virtuelles Laufwerk auf einen anderen Computer transferieren.
Schnellere inkrementelle Backups: Inkrementelle Backups sind bis zu dreimal schneller als zuvor durch die Change Block Tracker (CBT) Technologie, die Veränderungen an Images in Echtzeit nachverfolgt.
Automatische Backups mobiler Geräte auf NAS-Systeme: Mehr als ein Viertel der Acronis-Nutzer verfügt über Network Attached Storage Systeme (NAS). Mit der neuen Lösung müssen sie sich keine Gedanken mehr um die Sicherung mobiler Geräte machen. Der Backup-Prozess wird automatisch gestartet, sowie sich das Mobilgerät im gleichen Wi-Fi einloggt, in dem sich auch das NAS-System befindet.
Acronis True Image 2018 adressiert auch die Anforderungen einer neuen Generation von Anwendern, indem es innovative Backup-Optionen bietet wie beispielsweise die Sicherung von Instagram-Accounts, inklusive aller Bilder, Kommentare, Statistiken, Anzahl der Likes und Tags.

Einfache Kontrolle
Das neue Interface bedient die Anforderungen von 83 Prozent der Acronis-Kunden, die sich mehr Information und Übersichtlichkeit über ihre Backups wünschten. Grafische Darstellungen der Backup-Aktivitäten und der Statistiken ermöglichen es dem Anwender, seine Backups auf einen Blick zu überschauen und zu verwalten. Dazu gehört unter anderem, wie viele Daten abgespeichert sind, die Art der gesicherten Dateien und der Status des Backups.

Sichere Data Protection
Es ist extrem wichtig, ein komplettes System oder auch nur individuelle Dateien nach einer Ransomware-Attacke wiederherstellen zu können. Acronis True Image 2018 übernimmt nicht nur das automatische Recovery, sondern im ersten Schritt auch den aktiven Schutz vor diesen Attacken, indem die Lösung Datenkorruption durch Schadsoftware verhindert.
Durch den Einsatz von Machine Learning-Modellen erkennt die Acronis-Software ungewöhnliche Muster an Datenzugriffen. Die Modelle selbst werden in der Acronis-eigenen KI-Cloud-Infrastruktur generiert. Sie verarbeiten die Daten von Hunderttausenden legitimer und unerwünschter Prozesse, um wiederum neue Modelle zu kreieren, die dann direkt in die Acronis Active Protection einfließen. Somit kann Acronis True Image 2018 die Daten selbst dann noch schützen, wenn keine Verbindung zum Internet besteht.

Erkennt Acronis Active Protection eine ungewöhnliche Aktivität, überprüft es den Prozess mittels heuristischer Analysen und der oben genannten Modelle an zu erwartendem und unerwartetem Verhalten. Wird der Prozess als potentiell schädlich eingeschätzt, informiert Acronis True Image 2018 den Anwender über diese verdächtige Aktivität.

Mit dem Echtzeit-Monitoring verifiziert Acronis Active Protection alle Prozesse, so dass erwünschte und bestätigte Aktivitäten ausgeführt werden können und potentiell gefährliches Verhalten erkannt und gestoppt wird. Falls während einer Ransomware-Attacke alle Dateien verschlüsselt werden, stellt Acronis True Image 2018 die Daten automatisch aus einem Backup wieder her.

Cyber-Kriminelle entwickeln Ransomware immer weiter und mittlerweile greifen bestimmte Schadsoftware-Versionen auch Backup-Daten an, damit Anwender daran gehindert werden, Daten wiederherzustellen ohne Lösegeld zu bezahlen. Acronis schützt hier sowohl die originalen Daten als auch die Backup-Informationen vor solchen Angriffen. Allein in diesem Jahr wird erwartet, dass der materielle Schaden durch Ransomware bei mehr als 5 Milliarden US-Dollar liegen wird. Die Acronis-Technologie sorgt dafür, dass die Daten der Anwender unangetastet bleiben.

In einer Umfrage gaben mehr als 60 Prozent der Acronis-Kunden an, Ransomware Attacken zu befürchten. Ein neues Security Dashboard gibt Anwendern vollständigen Überblick über die Acronis Active Protection, so dass der Nutzer sicherstellen kann, dass seine Daten geschützt werden. Damit lässt sich die Anzahl der als potentiell gefährlich eingestuften Aktivitäten nachverfolgen, geblockte Prozesse überprüfen und eine Whitelist vertrauenswürdiger Applikationen verwalten.

Acronis True Image 2018

Preise und Verfügbarkeit

Preise und Verfügbarkeit