Amazon hat in dieser Woche mit Alexa einen weiteren Sprachdienst neben Siri, Cortana und Co. veröffentlicht. G DATA Sicherheitsexperte Ralf Benzmüller widmet sich dem Trend und zeigt, welche Vorteile Sprachassistenten bieten, beleuchtet aber auch die möglichen Risiken.

Mikrofone können zum mitlauschen eingesetzt und auf Servern ausgewertet werden. Was passiert, wenn diese Geräte gekapert werden? Die Risiken sind bisher kaum in der Öffentlichkeit bekannt. In den USA wurde „Alexa“ in einer Fernsehsendung aktiviert und bei einer großen Anzahl von Echo-Nutzern wurden dadurch automatische Bestellungen ausgelöst.

Im G DATA Security Blog hat der Experte die Vor- und Nachteile abgewogen und gibt Tipps, welche Maßnahmen getroffen werden sollten.

Amazon Echo – Faszination und Risiken des sprachgesteuerten Lautsprechers

Zum Verkaufsstart des Gerätes weisen Sichertheitsexperten auf potenzielle Stolpersteine hin Seit kurzem sind „Amazon Echo“ und „Echo Dot“, die sprachgesteuerten Lautsprecher mit Assistenzfunktionen, auch in Deutschland frei im Handel erhältlich. Wie nützlich ist dieses wegweisend andere Produkt? Und welche Einschränkungen in Punkto Sicherheit und Privatsphäre muss man hinnehmen?