Android-Mobilgeräte stehen weiterhin verstärkt im kriminellen Fadenkreuz: Im dritten Quartal dieses Jahre zählten die G DATA Sicherheitsexperten 810.965 neue Schaddateien für die smarten Devices. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2017 stieg die Anzahl um 17 Prozent an. Zum Jahresende erwartet G DATA einen neuen Negativ-Höchststand von 3,5 Millionen neuer Mobile Malware.

Bedrohungslage für Android verschärft sich

Die Gefahrenlage für Android-Mobilgeräte spitzt sich weiter zu: 810.965 neue Schaddateien zählten die G DATA Sicherheitsexperten im dritten Quartal 2017. Zum zweiten Quartal bedeutet dies einen Anstieg um rund 17 Prozent. Die Bedrohungslage in Deutschland verschärft sich: Rund 69 Prozent der Smartphone-Nutzer hierzulande setzen Android ein (Quelle: Statcounter).