Mit dem Patch Day August August 2017 schließt Microsoft 48 Sicherheitslücken. Versorgt werden alle Versionen von Windows 10. Wichtigster Fix dürfte die Schließung einer Lücke in der Windows-Suche sein, die eine Remote Code Ausführung ermöglicht hat. Ebenfalls gepatcht wurde das Windows-Fehlermanagement, dort hatten Angreifer Zugang zu den Administratorrechten.

Mit von der Partie wie immer Adobe mit einem Update für den Adobe Flash Player. Ebenfalls gefixt wurden Lücken Microsoft Edge und im Internet Explorer. Auch aktualisiert wurden die Microsoft Windows PDF Library, Microsoft Grafik Komponenten, Windows Hyper-V, Windows Server, Windows Kernel Treiber, das Windows Subsystem für Linux, Windows Shell und die Microsoft JET Database Engine. für den Internet Explorer. Auch aktualisiert wurden die Microsoft Windows PDF Library, Microsoft Grafik Komponenten, Windows Hyper-V, Windows Server, Windows Kernel Treiber, das Windows Subsystem für Linux, Windows Shell und die Microsoft JET Database Engine.

Eine komplette und ausführliche Übersicht gibt es bei Mircosft

{{windowTitle}}

Security guidance articles