Mit über 3 Millionen neuer Android-Schaddateien war die Gefahrenlage im vergangenen Jahr weiterhin hoch. Davon 744.065 im vierten Quartal 2017.

Durchschnittlich zählten die G DATA Analysten rund 8.225 neue Android-Schaddateien täglich. Neben der hohen Anzahl von Malware für Android, sind aber auch Vorfälle mit Sicherheitslücken in Hardware, wie in den Angriffsszenarien „Meltdown“ und „Spectre“ beschrieben, eine wachsende Gefahr.

Mit „Project Treble“, einer Funktion in der neuesten Android-Version, versucht Google Updates schneller an alle Nutzer zu verteilen.

Im G DATA Security Blog berichten die Experten von der aktuellen Bedrohungslage und welche Neuerungen 2018 wichtig werden.

3.002.482 neue Android-Schaddateien in 2017

Mit über 3 Millionen neuer Android-Schaddateien war die Gefahrenlage im vergangenen Jahr weiterhin hoch. Davon 744.065 im vierten Quartal 2017. Das bedeutet, dass die G DATA Analysten pro Tag durchschnittlich 8.225 neue Schaddateien für das Android-Betriebssystem zählen. Trotz eines geringen Rückgangs des Jahresgesamtanstiegs im Vergleich zum Vorjahr (3.246.284) bleibt die Bedrohungslage weiterhin hoch.

Deine Meinung zählt. Wie denkst du darüber?