Kategorie: Google

Kaspersky Internet Security for Android

Kaspersky Internet Security for Android ist eine Schutzsoftware für Android-Geräte. Sie schützt vor Netzattacken, SMS-Spam und Schadsoftware durch Viren-Erkennung, Phishing-Warnung, Diebstahlschutz und Anruf-Filter. Nutzer können alle heruntergeladenen Apps manuell auf Malware scannen, zudem kann die App in der Premium Variante alle neu heruntergeladenen Apps in Echtzeit scannen. Das Tool löscht dann verdächtige …

Mehr ...

Neue Android Schwachstelle: Datendiebstahl und Malwarebefall

Enterprise-Security-Spezialist Palo Alto Networks hat heute Details zu einer weit verbreiteten Schwachstelle in Googles Android-Betriebssystem bekannt gegeben. Diese macht es Angreifern möglich, die Installation einer scheinbar sicheren Android-Anwendung – der Android-Paketdatei (APK) – zu kapern und durch eine App der Wahl des Angreifers zu ersetzen, ohne dass Benutzer davon etwas mitbekommen. Die …

Mehr ...

Google Play: Aggressive Android-Malware

Bitdefender hat zehn Apps auf Google Play gefunden, die voller aggressiver Malware stecken Diese Apps (einschließlich der auf Google Play weiterhin erhältlichen App „What is my ip?“) sind darauf ausgelegt, bei der Installation einen anderen Namen zu verwenden, um es Nutzern möglichst schwer zu machen, sie aufzuspüren und zu deinstallieren. Nach der …

Mehr ...

Safer Internet Day 2015: Google schenkt Nutzern 2 GB Drive Speicherplatz

Im Zuge des Safer Internet Day 2015, spendiert Google jenen Nutzer welche den Security Checkup durchführen 2GB zusätzlichen Speicherplatz für Google Drive. Google Drive Blog: A quick checkup and a simple thanks Bei dem Check werden Wiederherstellungsdaten auf ihre Aktualität geprüft. Benötigt werden die Wiederherstellungsdaten falls der Nutzer den Zugriff auf seinen Account verliert. Dazu gehören Telefonnummer, eine zweite …

Mehr ...

Kaspersky QR Scanner: QR-Codes sicher scannen

Kaspersky Lab stellt mit dem Kaspersky QR Scanner eine neue mobile Anwendung vor [1]. Die App liest nicht nur die Informationen von QR-Codes, sie warnt den Nutzer auch vor darin enthaltenen, potenziell gefährlichen Links. Der QR Scanner ist mit den Betriebssystemen Google Android und Apple iOS kompatibel und kann ab sofort gratis …

Mehr ...

Android-Sicherheitslücke betrifft 900 Millionen Nutzer

Ältere Versionen des mobilen Betriebssystems Android werden künftig keine Sicherheitsupdates mehr für die Komponente WebView erhalten. Davon betroffen sind weltweit etwa 60 Prozent aller Android-Nutzer, da sie nicht die aktuellen Versionen 4.4 („KitKat“) oder 5.0 („Lollipop“) auf ihren Smartphones verwenden. WebView ist ein wichtiger Bestandteil von Android. Die Komponente dient zur Darstellung …

Mehr ...

Statement: Google+ wird es noch lange geben

Der Abgang des Google+-Chefs Vic Gundotra war Auslöser für wilde Gerüchte, dass das Ende des sozialen Netzwerks naht. Sein Nachfolger David Besbris räumte nun sämtliche Spekulationen in einem Interview auf recode.net klar aus dem Weg: “Google+ wird es noch lange geben“. New Google+ Head David Besbris: We’re Here for the Long Haul …

Mehr ...

Android L mit standardmäßiger Verschlüsselung

Wie Google heute der Washington Post gegenüber bestätigte wird Android ab der kommenden Version L standardmäßig alles verschlüsseln. So soll verhindert werden das Unbefugte Zugang zu den Daten auf dem Telefon erlangen können. “Die Schlüssel werden dabei nicht außerhalb des Geräts gespeichert und können deshalb auch nicht mit Behörden geteilt werden”, so …

Mehr ...

Zero-Day-Lücke in Android-Browser

Auf einem Blog der Sicherheitsfirma Rapid7 wurde eine Zero-Day-Lücke in Android veröffentlicht. Aufgedeckt wurde Lücke bereits im September durch den Sicherheitsforscher Rafay Baloch. Demnach ist es möglich mithilfe einer manipulierten URL die Same-Origin-Richtlinie des Browsers der Android Open Source Platform (AOSP) zu umgehen und Inhalte beliebiger Websites auszulesen. Betroffen sind alle Android-Versionen …

Mehr ...

Wichtiges Sicherheits-Update für Google Chrome

Google hat am Dienstagabend ein Sicherheitsupdate für den Webbrowser Chrome veröffentlicht. Ausgerollt wurde Version 37.0.2062.120 für Windows, Mac und Linux. Mit dabei auch ein Update für das Adobe Flash Plugin und eine Reihe weiterer Aktualisierungen. Es wurden insgesamt vier Sicherheitslücken geschlossen, bei denen eine von Google als besonders wichtig hervorgehoben wird, da …

Mehr ...

Hunderte Android-Apps mit fehlerhafter SSL-Validierung

Will Dormann hat ein Sicherheitsproblem in Android-Apps auf die Tagesordnung gerufen, und gleichzeitig die Namen hunderter betroffener Android-Anwendungen genannt, welche in öffentlichen WLAN-Netzen für Informationsdiebstahl anfällig sind. Möglich durch eine ungenügende Validierung von SSL-Zertifikaten für Verbindungen per Secure HTTP (SSL/TLS). Vulnerability Note VU#582497 – Multiple Android applications fail to properly validate SSL certificates Die Liste der anfälligen Apps …

Mehr ...

Android: Schwachstelle ermöglicht Zugriff auf persönliche Daten

Sicherheitsforschern ist es gelungen über eine Sicherheitslücke in Android verschiedene Apps, darunter auch GMail, zu hacken. Die Forscher werden auf dem Usenix Security Symposium weitere Details zu ihrer Untersuchung bekanntgeben. Qi Alfred Chen zeigt  Videos in seinem Youtube-Channel welche die Anfälligkeit veranschaulichen. Der Fehler nutzt die Tatsache aus, dass alle Anwendungen können auf den gemeinsamen Speicher …

Mehr ...

Google: Schwachstellen im Chrome Browser geschlossen

Google hat mehrere Sicherheitslücken im Chrome-Browser geschlossen. Die Schwachstellen betreffen alle Systeme, Mac OS, Chrome OS und die verschiedenen Windows-Betriebssysteme, und das Update sollte schnellstmöglich eingespielt werden. Die neue Chrome-Version trägt die Nummer 36.0.1985.143. Chrome-Browser Die neue Chrome für Android Version trägt die Nummer  36.0.1985.135. Chrome for Android: Hilfestellung bei der Aktualisierung gibt …

Mehr ...

Google: Neue Spamfilter für Gmail

Google hat neue Spamfilter für den GMail E-Maildienst eingeführt und blockiert damit nun die Kombinationen verwechselbarer Schriftzeichen. Dies Einführung ateht in Zusammenhang mit der kürzlich eingeführten Unterstützung internationalisierte E-Mail-Adressen. In eine Blogbeitrag schreibt Mark Risher (Google Spam & Abuse Team), “Wir beginnen heute damit, diese Veränderungen umzusetzen, und hoffen, dass andere Branchenteilnehmer schon bald folgen …

Mehr ...

Android: Spotify-App unbedingt aktualisieren

Trend Micro warnt Besitzer von Android-Geräten vor einer Sicherheitslücke in der Version 1.1.1 und älter der beliebten Musik-Streaming-App Spotify. Durch die Lücke können Cyberkriminelle die Anzeige auf den Geräten manipulieren. Insbesondere Phishing-Angriffe werden dadurch möglich, indem manipulierte Anzeigen persönliche Informationen abfragen und an die Online-Gangster schicken. Das Gefährliche daran: Die Manipulation ist …

Mehr ...

Fake ID: Fehler in Android App-Berechtigungen

Ein “Fake ID” genannten Fehler in Android erlaubt schädlichen Apps gefälschte Anmeldedaten an das Mobilbetriebssystem weiterzugeben, so vermeldete es das Sicherheitsunternehmen Bluebox. Die kryptografische Signatur der Anwendungen konnen durch den Fehler nicht korrekt geprüft werden,dadurch kann sie sich als eine beliebige andere App ausgeben und erhält deren Berechtigungen. Android Fake ID Vulnerability …

Mehr ...

Samsung Knox wird Teil von Android L

Das Sicherheitsframework von Samsung Knox soll für neue Enterprise-Funktionen genutzt werden. Google und Samsung sind in verschiedenen Blogbeiträgen näher auf die zukünftige Zusammenarbeit ein, bei derkünftig elemtare Bestandteile von Samsungs Sicherheitsframeworks Knox in Android aufgenommen werden sollen. Mit diesem Schritt will Google möchte so die Attraktivität von Android für Unternehmen erhöhen. Es …

Mehr ...

Google Chrome Version 36 Release

Google hat Version 36 des Webbrowsers Chrome veröffentlicht. Mit der aktuellen Version wurden 26 Sicherheitslücken behoben. Wichtigste Neuerung ist eine augenscheinliche Verbesserung des Inkognito Mode. Die Aktualisierung erfolgt im Regelfall über den Autoupdate Modus des Browsers. Dazu das Dropdownmenü auf der rechten Seite öffnen, “Über Google Chrome” anwählen, neustarten und fertig. Google …

Mehr ...