Merkel-Phone: Bekommt die Kanzlerin ein Android-Handy?

Für Mitglieder der Bundesregierung hat das BSI nur Windows-Mobile-Geräte und Featurephones von Nokia zertifiziert. Beide Plattformen stehen vor dem Aus. ZDNet zeigt, warum die Hersteller von Hochsicherheits-Handys auf Android setzen.

Angela Merkel (CDU) ist nicht nur die erste Frau an der Spitze der Bundesregierung, sondern auch die erste Amtsinhaberin, die einen nicht unerheblichen Teil ihrer Kommunikation per SMS erledigt. Über ihr Nokia 6210 Navigator erfuhr sie nicht nur vom Rücktritt Karl-Theodor zu Guttenbergs, sondern wies beispielsweise den Vorschlag von Sigmar Gabriel (SPD) zurück, Joachim Gauck als gemeinsamen, überparteilichen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten aufzustellen.


Natürlich handelt es sich nicht um ein normales Nokia-Handy, sondern um eine Version, deren Hard- und Software von der Firma Secusmart angepasst wurde. Sämtliche Daten sind auf einer SD-Karte mit Hardwareverschlüsselungsmodul gespeichert. Die Software-Module SecuVOICE und SecuSMS verhindern, dass die Kommunikation mit einfachen Mitteln abgehört werden kann.

Den kompletten Artikel gibt es HIER.

@zdnet

Ähnliche Beiträge