Software identifiziert Autoren anonymer E-Mails

Kanadische Forscher haben ein Tool entwickelt, das anhand von sprachlichen Stilmustern die Autoren anonymer E-Mails identifizieren kann. Das ist als Unterstützung für linguistische Forensiker gedacht und den Informatikern zufolge auch vor Gericht verwertbar.

"Unsere Software hilft den Sachverständigen, die Muster effizienter zu identifizieren", erklärt Benjamin Fung, Professor für Information Systems Engineering an der Concordia University, gegenüber pressetext. Der Ansatz soll also helfen, Cyberverbrecher schneller hinter Schloss und Riegel zu bringen.


"Wir haben in den letzten Jahren einen alarmierenden Anstieg an Cyberverbrechen erlebt, die anonyme E-Mails nutzen", sagt Fung. Das umfasst Drohungen ebenso wie die Verteilung von Kinderpornos, den Virenversand oder einfach kriminelle Kommunikation. Selbst, wenn die Behörden trotz Verschleierungsmaßnahmen wie gefälschten Headern den Ursprung einer E-Mail zurückverfolgen können, führt das aber oft zu einem großen Kreis an Verdächtigen, beispielsweise im Fall öffentlicher Computer. Dann gilt es, den tatsächlichen Verfasser zu ermitteln. Genau dabei verspricht das neue Tool Erleichterungen.

Den kompletten Artikel gibt es HIER.

@pcwelt

Ähnliche Beiträge